Rainbow Refugees Stories stellt die Geschichten von 27 LGBT*-Geflüchteten vor, die aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder Identität in ihren Heimatländern verfolgt werden.

Ein Großteil von ihnen erwartet den Bescheid, ob sie in Deutschland bleiben dürfen oder dahin zurückkehren müssen, wo sie auf Ablehnung stoßen. Einmal im Monat treffen sich die Rainbow Refugees im Sub (Schwules Kommunikations- und Kulturzentrum München e.V.). Ihr Leben ist geprägt von Erfahrungen mit Gewalt, Unterdrückung und Enttäuschung, aber auch von Hoffnung, neuen Begegnungen und Neuanfängen.

Zusammen mit Fotograf*innen und Journalist*innen, dem Mentoring-Programm des Presseclub München e.V., sowie mit den Mentoren der Rainbow Refugees Munich soll das Projekt den Geflüchteten als Möglichkeit dienen, ihre Geschichten zu erzählen und in einer Gesellschaft zu Wort zu kommen, in der sie sonst wenig gehört werden.

Stories

Hintergrund-Informationen

Experten

Magazin

Veranstaltungen

Presse

Initiator
Francesco Giordano
hello@rainbowrefugeesstories.com

Chefredaktion
Jonas Wengert, Leonie Hudelmaier & Viktoria Spinrad
redaktion@rainbowrefugeesstories.com

Presse
Leonie Hudelmaier
presse@rainbowrefugeesstories.com

Magazin Design
Substance, Quirin Vodermayer
office@studiosubstance.com

Website
Julien David Hoffmann
iam@julien.david.hoffmann.com

Rainbow Refugees Stories ist eine Kooperation mit:

Mit freundlicher Unterstützung durch:

Impressum/DSGVO